Schlagwort-Archive: Villingen-Schwenningen

Kurzbericht: Der 1. Mai in der Doppelstadt

Bericht der „Initiative für einen kämpferischen 1.Mai VS“

An der heutigen 1. Mai Demonstration in VS-Schwenningen nahmen etwa 120 Menschen teil. Die Demonstration welche vom DGB organisiert wurde, startete um 10 Uhr morgens am Gewerkschaftshaus und führte über eine eher kurze Route auf das Maifest des DGB.

Verhältnismäßig viele TeilnehmerInnen der Demonstration beteilgten sich im antikapitalistischen Bereich. Die Linke Aktion VS hatte zu einer antikapitalistischen Beteiligung aufgerufen, die offene „Initiative für einen kämpferischen 1. Mai VS“ unterstützte diese und mobilisierte mit einem eigenen Aufruf auf türkisch, kurdisch und deutsch. Weiterlesen

Auf zum 1. Mai

Weltweit gehen am 1. Mai Millionen auf die Straße. Die Menschen demonstrieren gegen die täglichen Zumutungen des Kapitalismus und setzen dagegen ihre gemeinsamen Interessen als Lohnabhängige und ihren solidarischen Zusammenhalt . Weltweit kämpfen am 1. Mai die Menschen für bessere Lebensbedingungen und eine gesellschaftliche Perspektive.

Auch in Villingen-Schwenningen findet 2018 wieder eine Demonstration zum 1. Mai statt. Vom Gewerkschaftshaus in Schwenningen wird die vom DGB organisierte Demonstration durch die Stadt führen – wir rufen zur antikapitalistischen und kämpferischen Beteiligung auf.

Bei den offenen Treffen der „Initiative für einen kämpferischen 1.Mai“ gibt es die Möglichkeit sich selbst aktiv in die Vorbereitung und Mobilisierung einzubringen und den 1. Mai hier in der Stadt zu gestalten.

Weiter zum 1. Mai Aufruf  Weiterlesen

Aktion am Frauenkampftag – Im Alltag wahrnehmbar machen, was im Alltag passiert

(Quelle: de.indymedia.org)

In der Nacht auf den 8. März waren wir in unserer Stadt unterwegs. Zum Frauenkampftag wurde in Villingen-Schwenningen plakatiert. Wir haben unterschiedliche Aspekte der Situation von Frauen in der patriarchalen Gesellschaft aufgegriffen und ihnen dort einen Platz verschafft wo sie hingehören – im Alltag.

Die Unterdrückung und spezielle Situation von Frauen zieht sich in unserer Gesellschaft über alle Bereiche. Dementsprechend haben wir uns thematisch auch unterschiedlichen Schwerpunkten gewidmet. Reaktionäre Kräfte die den Frauen die bis heute erkämpfte Selbstbestimmung wieder nehmen wollen; Die systematische Niedriger-Bezahlung von Frauen und bürgerliche Antworten darauf, wie die Frauenquote für Chefposten; Und Sexismus mit seinen dummen Anmachen, dem Gegrapsche und noch weiter., der in der Alltagswahrnehmung meist der stärkste und unmittelbarste Ausdruck patriarchaler Gesellschaft ist. Weiterlesen

Solidarität mit Rojava und den linken Kräften in der Türkei

Am 1. November jährt sich der Sieg beim Kampf um die Stadt Kobane zum dritten Mal. 2014 gelang es der Bevölkerung Rojavas (Nordsyrien) und ihren Selbstverteidigungs- einheiten YPG und YPJ die Milizen des IS zurück zu schlagen und die Stadt vollständig zu befreien. Seit dem wurden die Islamisten immer weiter zurück gedrängt und aktuell wurde Rakka deren bisherige inoffizielle Hauptstadt nun ebenfalls befreit. Militärisch ist der IS damit faktisch geschlagen. Weiterlesen