Schlagwort-Archive: Syrien

Stoppt den Angriffskrieg der Türkei! Kampf der Präsidialdiktatur von Erdogan!

Am 19. Januar 2018 hat die türkische Armee ihre militärische Offensive auf Afrin, den westlichsten Kanton der demokratischen Föderation Rojava (Nordsyrien), gestartet. Unterstützung erhält die türkische Armee von IS-Kämpfern und der Freien Syrischen Armee (FSA) – mittlerweile bekannt dafür, ein Sammelbecken islamistischer und dschihadistischer Kämpfer aus dem Umfeld von Al-Quaida und der Al Nusra-Front zu sein. Der Angriffskrieg wird durch die Billigung Russlands und die Zurückhaltung der USA ermöglicht.

Der Angriff auf Afrin verfolgt vor allem ein Ziel: Die Vernichtung des Projekts Rojava. Die Operation soll die Revolution im befreiten Rojava zerschlagen und verhindern, dass die demokratische Selbstverwaltung Rojavas weiteren politischen Einfluss auf die Türkei nimmt. Erdogan will den Angriffskrieg zudem nutzen, um die Reihen im eigenen Lager zu schließen und alle Rechten und Reaktionäre hinter sich zu vereinen. Der militärische Einfall in Rojava ist ein weiterer Höhepunkt der sich stetig verschärfenden Politik Erdogans.

Weiterlesen

NACH DER BEFREIUNG RAKKAS – Veranstaltung

die Situation in Nordsyrien | der demokratisch Prozess in Rojava | wie geht es nun weiter

Mit dem Sieg der syrisch demokratischen Kräfte und der kurdischen YPG/YPJ in Rakka ist eine neue Situation entstanden. Nach dem Verlust seiner Hauptstadt ist der IS defacto militärisch besiegt. Wie geht es nun weiter?
Bisher hielt der gemeinsame Kampf gegen die Islamisten unterschiedlichste Akteure zusammen und sorgte für einen relativen Frieden zwischen diesen.

Eine Referentin aus der Schweiz welche in den letzten Jahren die Region mehrmals bereiste, sich in Rojava ein Bild des Gesellschaftsprozess machte, die Front zuletzt bei Rakka besuchte und unzählige Gespräche und Interviews mit KämpferInnen der YPG/YPJ und kämpfenden InternationalistInnen führte, wird das daraus entstandene Buch „Rojava Report“ vorstellen und eine Einschätzung der aktuellen Situation geben.
Begleitet wird sie dabei von dem politischen Liedermacher Nils der die Veranstaltung musikalisch umrahmt.

Freitag 12. Januar, Beginn 20 Uhr, im Linken Zentrum Mathilde Müller

Türkei / Kurdistan / Rojava

– Eine Veranstaltungsreihe des Antimilitaristischen Treffen Villingen-Schwenningen

SolidaritätDen Beginn der Reihe bildet eine Kundgebung am kommenden Samstag den 27. August in VS-Schwenningen. Wir rufen dazu auf diese zu unterstützen und am Samstag um 14 Uhr auf den Bärenplatz zu kommen.

Die jüngsten Ereignisse machen deutlich wie wichtig die Solidarität mit den fortschrittlichen Kräften in der Türkei und dem revolutionären Prozess in Rojava/ Nord-Syrien ist. Am Samstag den 20. August starben bei einem Anschlag auf eine kurdische Hochzeitsgesellschaft in Antep über 50 Menschen. Viele der Getöteten waren Mitglieder der linken prokurdischen Partei HDP. Der Anschlag kann dem „Islamischen Staat“ (IS) zugerechnet werden, unter dem Vorwand nun gegen den IS vorzugehen marschierte türkisches Militär am 24. August, Mittwoch morgens in Syrien ein und drang in Richtung der Stadt Cerablus (Dscharabulus) vor. Dabei geht es der regierenden AKP unter Erdogan und dem Militär jedoch weniger darum den IS zu schwächen vielmehr ist das Ziel das demokratische Rojava.

Solidarität mit der türkisch- kurdischen Linken!
Solidarität mit Rojava!

27. August: Kundgebung – Solidarität mit der türkisch- kurdischen Linken
14 Uhr | Fußgängerzone/ Bärenplatz in VS-Schwenningen

Alle Veranstaltungen sowie den Aufruf der Kampagne gibt es hier.