Schlagwort-Archive: Stuttgart

Unsere Solidarität ist ihr Kontrollverlust! Gegen Kapitalismus & Polizeistaat!

An Silvester auf zum Knast nach Stammheim

31. Dezember | 17:30 Uhr | Stuttgart – Haltestelle „Stammheim“

Dein Wecker klingelt. Du stehst auf, machst dir einen Kaffee. Bevor du zur Arbeit gehst, schreibst du noch kurz einer Freundin. Dein Messenger zeigt dir an, dass sie deine Nachricht gelesen hat. Am Bahnhof schaust du nach oben. Waren da schon immer so viele Kameras? Vermutlich schon. Du rennst zum Bahnsteig. Doch als du ankommst gehen die Türen schon zu, deine Hand schlägt resigniertgegen den anfahrenden Zug. Plötzlich kommt ein Streifenwagen angefahren. Zwei Polizisten steigen aus, gehen auf dich zu und fragen, was du hier machst.

Weiterlesen

KRIEG, FLUCHT, VERTREIBUNG

…MADE IN GERMANY

Am 15. Dezember findet in Stuttgart die Demonstration „Für eine Welt in der niemand fliehen muss!“ statt.

Wir rufen zur Beteiligung an der, von einem breiten Bündnis organisierten, Demonstration auf und mobilisieren gemeinsam mit weiteren Gruppen aus dem Süden zum Antikapitalistischen Block.

Aus Villingen-Schwenningen gibt es eine organisierte Anfahrt zur Demonstration. Der Treffpunkt dafür ist um 10:30 Uhr am Bahnhof in Schwenningen

Den Aufruf zum Antikapitalistischen Block gibt es hier

Demonstration – Für eine Welt, in der niemand fliehen muss!

Aufruf zum antikapitalistischen Bereich auf der Demonstration am 9. Dezember in Stuttgart:

„Bloßes Lob des Friedens ist einfach, aber wirkungslos. Was wir brauchen, ist aktive Teilnahme am Kampf gegen den Krieg und alles was zum Krieg führt.“ Albert Einstein (1879-1955)

Das Motto „Fluchtursachen bekämpfen“ scheint gerade „in“ zu sein. Viele reden davon – ExpertInnen in Talkshows, Frau Merkel im Bundestag und Verteidigungsministerin von der Leyen. Doch auch wenn viele diese Wortwahl benutzen, gemeint ist oft etwas anderes: Spricht die Bundesregierung etwa von Fluchtursachen-Bekämpfung, meint sie damit eigentlich die Unterstützung autoritärer Regime, wie der Türkei oder des Sudans, um die europäische Migrationsabwehr vorzuverlagern. Sprechen wir davon, Fluchtursachen zu bekämpfen, dann stellen wir die zentrale Frage: „Wie kann ein Zustand erreicht werden, in dem Menschen nicht mehr gezwungen werden zu fliehen?“ Weiterlesen

Türkische Faschisten in Stuttgart stoppen

1477583631.thumbnailFür Sonntag den 10. April rufen türkische nationalisten und Faschisten bundesweit zu Demonstrationen auf. Neben Aufmärschen in zahlreichen Städten soll auch in Stuttgart eine Demonstration stattfinden. Die Demonstrationen richten sich gegen die kurdische Befreiungsbewegung und revolutionäre Linke in der Türkei. Zu den mobilisierenden Gruppen gehören auch die faschistischen Grauen Wölfe.

Gegen Kriegshetze und faschistischen Terror! Solidarität mit der kurdischen- und revolutionären Linken!

+++10. April | 15 Uhr | Rotebühlplatz (auf der Marienstraße)+++

Den Aufruf für Stuttgart gibt es hier.