Schlagwort-Archive: Silvesterdemo

Klassenjustiz bekämpfen – Solidarität aufbauen – Silvester nach Stammheim

Knastspaziergang an Silvester – 17 Uhr, S-Bahnhaltestelle Stuttgart Stammheim
Die Gemeinsame Anfahrt aus Villingen-Schwenningen ist um 14.30 Uhr am Bahnhof Schwenningen

Gehen wir am Silvesterabend in Stuttgart am Stammheimer Knast gemeinsame auf die Straße. Kaum ein anderer Ort wie dieser – gebaut in den 1970er Jahren für die RAF-Gefangenen und die Gerichtsverhandlungen gegen diese – steht für den Kampf der Herrschenden der BRD gegen fortschrittliche Bewegungen und die revolutionäre Linke.

Aufruf zur Silvestermobilisierung 2017 aus Stuttgart: Beton bricht – Solidarität nicht!

Aufruf aus Villingen-Schwenningen

Der Staat zeigt seine Zähne, Gesetze werden verschärft, die Repression nimmt zu. Bereits während des G20 Gipfels in Hamburg wurden grundlegende Rechte außer Kraft gesetzt. Polizeieinheiten besaßen die Deckung der Verantwortlichen nach eigenem belieben zu Handeln. Immer wieder griff die Polizei die Proteste gegen das Gipfeltreffen an. Etliche schwer verletzte DemonstrantInnen waren damals, im Sommer die Folge.

Bereits im Frühjahr 2017 begann, in der etablierten Politik begleitet von den bürgerlichen Medien, eine Kampagne die vor den zu erwartenden Auseinandersetzungen in Hamburg warnte und darauf hin arbeitete die Protesten zu entpolitisieren.

Weiterlesen

Silvester zum Knast – Veranstaltung und Anfahrt

Solidarität mit den politischen Gefangenen
31.12. | 18 Uhr | Stuttgart – Stammheim

StammheimAuch in diesem Jahr rufen wir dazu auf zur Jahreswende solidarische Grüße an die politischen Gefangenen zu senden und unterstützen den Aufruf „§§129 abschaffen! Ob Knüppel, Pfefferspray oder Terrorparagraphen – gemeinsam gegen Repression

Wir werden uns am Knastspaziergang in Stuttgart Stammheim beteiligen. In Stammheim ist unter anderen der kurdische Genosse Ali Ötzel inhaftiert. Ali wurde im Frühjahr 2015 in Villingen-Schwenningen unter dem Vorwand Mitglied der PKK zu sein, festgenommen. Mittlerweile wurde der Genosse zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt.

Silvester zum Knast, Solidarität stärken, unsere Seite aufbauen! Weiterlesen