Gegen den G20- Gipfel in Hamburg

Anfang Juli 2017 werden die G20, das heißt die führenden imperialistischen Staaten und die aufstrebenden Schwellenländer zu ihrem Gipfeltreffen in Hamburg zusammen kommen. Das Treffen wird inzeniert als ein Forum zur Lösung der weltweit drängenden Probleme – der Zerstörung der Umwelt, den zahlosen Kriegen, der brutalen Armut und dem Hunger.

Im Kern geht es den Herrschenden jedoch um den Ausgleich ihrer Interessen- und Einflusssphären. der G20- Gipfel ist einer der Orte, an dem die bestehenden kapitalistischen Verhältnisse verteidigt und politisch durchgesetzt werden. Weiterlesen

Nachbetrachtung zum 1. Mai

Am 1. Mai gingen in Villingen-Schwenningen über 150 Menschen auf die Straße. Gemeinsam protestierten sie gegen die Zumutungen des Kapitalismus und forderten (mehr) soziale Gerechtigkeit, bessere Arbeits- und Lebensbedingungen. Die Demonstration organisiert hatte der DGB und Teile der Einzelgewerkschaften. Die Demonstration wurde jedoch auch unterstützt und mitgetragen von der Initiative für einen kämpferischen 1. Mai VS. Die Initiative hat die Aktivitäten der Gewerkschaften durch einen klar antikapitalistischen Aufruf ergänzt, der sich auf klassenkämpferische Position bezog und diese in der Mobilisierung, wie auch am 1. Mai selbst, offensiv nach außen trug. Auf der Demonstration liefen viele Menschen hinter dem Transparent der Initiative und stimmten in die gerufenen Parolen mit ein. Weiterlesen

Der 1. Mai in Villingen-Schwenningen

(Von: Initiative für einen kämpferischen 1. Mai VS)

Am 1. Mai kamen rund 150 Menschen zur Demonstration in Villingen-Schwenningen zusammen. Die vom DGB angemeldete Demonstration begann mit Redebeiträgen vor dem Gewerkschaftshaus. In ihrer Rede ging die Initiative für einen kämpferischen 1. Mai VS auf die Situation von Menschen in prekären Arbeitsverhältnissen und den Mangel an bezahlbarem Wohnraum in Villingen-Schwenningen ein. Mit einem Handzettel auf dem Parolen standen, sowie ein kleiner Text dazu warum die Demonstration um einen kämpferischen antikapitalistischen Ausdruck ergänzt werden muss, umriss die Initiative ihre Grundlage. Weiterlesen

1.Mai Demonstration | 10 Uhr | DBG-Haus Schwenningen

Viele haben in den letzten Wochen gemeinsam ihre Kraft in die Mobilisierung zum diesjährigen 1. Mai gesteckt.

Aufruf zur Solidarität statt rechter Propaganda auch im Stadtbild

Im Stadtbild von Villingen-Schwenningen sind hunderte Plakate die zum kämpferischen 1.Mai aufrufen, zu sehen. Wo uns sonst Stromkästen in lebensfrohem Mausgrau vorgesetzt werden oder wo Werbung für Dieses und Jenes ihren Platz findet, sehen Menschen nun einen Aufruf zur Solidarität und zur Teilnahme am antikapitalistischen Bereich auf der DGB-Demonstration zum 1. Mai. Weiterlesen